Seiten

Sonntag, 16. November 2008

Ab in den Knick

Nachdem das Wetter gestern schon relativ gut war, strahlte heute Morgen die Sonne mit aller Macht.
Schnell habe ich die sonntäglichen Rituale ( gemeinsames Frühstück, Anruf bei Mama usw.) erledigt, Rosenschere und Schnur zusammengepackt und ab ging es in den Knick.
Die ersten Weidenruten, so dachte ich, werde ich in diesem Jahr schneiden, ohne dass mir das Wasser beim Schneiden in die Ärmel läuft. Das ging auch erst gut, dann aber braute sich eine schwarze Wand zusammen, aus der sich alsbald ein kräftiger Wind, Regen und Hagel entlud. Schade!

Einige Weidenruten kamen dann aber doch noch zusammen,

die ich erst vorsortiert

und dann gebündelt habe um sie trocken und kühl zu lagern.

Wahrscheinlich war ich dann aber doch noch zu früh ( im Jahr ) unterwegs, denn einige Blätter sind noch dran, aber ein lieber Mensch wartet schon ungeduldig darauf, mit mir nette Dinge aus Weide zu flechten.

Zum Beispiel einen Korb am Stock,
den man im Winter mit Nüssen und Kernen füllen kann, die Meise & Co. gerne annehmen.
Piekt man den Stock so in den Boden, dass man diese Futterstelle von drinnen gut im Auge hat, ist eine Menge Spaß garantiert.
Im Sommer lassen sich diese Körbe gut bepflanzen. Einzeln oder in kleinen Gruppen, kann man sie nach Belieben platzieren.
Und wenn sie dann eines Tages verwittert sind, bekommt die Natur zurück, was ich mir geliehen habe und der Spaß beginnt von Neuem.

Kommentare:

Hatteshuus hat gesagt…

Ha! Das hast Du aber nett gesagt! Freue mich jetzt schon auf einen schönen Nachmittag in Jane`s Kreativwerkstatt!

Klasse, daß Du sooo fleißig warst während ich den ganzen Sonntag Rouladen, Eis und Torte gefuttert habe...

LG und bis spät. Sonntag!

*Svenja*

Landliebe Manuela hat gesagt…

Toll....habe ich mir auch schon mal geflochten und im Januar mache ich sogar einen Weidenflechtkurs *freu*

Liebe Grüße
Manuela

Daniela hat gesagt…

Ich liebe Weidendeko aller Art. Leider fehlt mir selbst die Geduld und auch das Material zum Flechten.
Bin schon gespannt auf eure Ergebnisse!
Ich wünsche dir einen schönen Wochenbeginn.
LG, Daniela

Ele hat gesagt…

Hallo Jane,

du bist ja ein Weidenflechtgenie! Toll sehen deine Objekte aus, du warst aber nicht zufällig auf der Korbflechterausstellung im August in Tödtenried dabei?
Habe im Blog darüber berichtet, da kannst du auch noch viele Bilder sehen, falls es dich interessiert.

Lieben Gruß und eine schöne Woche

wünscht Gabriele

CountryShabbyLover hat gesagt…

Hallo Jane, die Korbe sehen super toll aus, beneide Dich sehr um diese Kunst des flechtens. Bei uns Zuhause habe ich lediglich ein Vogelhaus genau vor dem Fenster an einen Baum gehängt, aber die Vögelchen nehmen es sehr gerne an und man hat wirklich sehr viele spannende und auch lustige Momente damit!!! Liebe Grüße Sonja

Die Pedi hat gesagt…

Hallo Jane,
das ist ja mal ne richtig gute Idee mit den "Körben am Stock"! Sieht bestimmt super-schön aus - sowohl mit kleinen Vögelchen als auch mit buntem Blumenschmuck... :-)
GLG, Pedi

SchneiderHein hat gesagt…

Hallo Jane,
wirklich schön und übers ganze Jahr prima zu dekorieren! Den Tipp sollte ich mir gleich mal für meine Korkenzieherweiden merken, die wir in den nächsten Tagen noch schneiden müssen. Das sieht dann zwar nicht so ordentlich, aber wahrscheinlich noch urwüchsiger aus. Oder umgekehrt aufgestellt als Dekobäumchen?
Ich habe übrigens in diesem Frühjahr auch endlich mein Weidenbündel, dass jahrelang als Tischdeko diente, in unserem 'Wald' entsorgt... Also der Natur zurückgegeben. Schöner Gedanke sich das Material nur von der Natur auszuleihen!
Liebe Grüße Silke

PS: Wolfgang ist der Bärenfan - der Blog ist seine Spielwiese. Ich assistiere nur zeitweilig.