Seiten

Freitag, 13. März 2009

Haarschneider und andere Unfälle...

Ich weiß nicht, ob es mein Frisörtermin oder eine Einladung zu einem Empfang am Abend war, was meinen Lieblingsmann dazu veranlaßt hat, den elektrischen Haarschneider heraus zu kramen.

Haarschneider - an sich schon ein Thema gaaanz für sich:
Irgendwann hat mein Bester entschieden, der Frisörbesuch sei zu teuer:"Das kann ich selber".
Das erste Modell eines Haarschneiders war eines aus dem Sonderpostenmarkt für 5 Euro ( der Mensch muß ja sparen, wo er kann!). Das Ding machte zwar beeindruckende Geräusche, die aber auch bei jeder Schur ziemlich lange, denn jede "Bahn" wollte bis zu einem dutzend mal beackert werden, bevor die preiswerten Klingen ihre Aufgabe erledigt hatten.
Als dieses Gerät endlich ( und recht bald) sein Leben aushauchte, konnte ich meinen Göttergatten zu einer etwas besseren Ausführung überreden.

Gestern stand mein Mann dann irgendwann vor mir, fragte: "Ist es sehr zu sehen" und beugte sein Haupt.
Fragt mich jetzt nicht warum, aber mein erster Gedanke war: Kahler Asten.

Der Aufsatz, der eine Rasur auf 1,5 cm verspricht ist (schon) ausgeleiert, während der Prozedur abgefallen und die Kingen konnten ihr Werk direkt auf der Kopfhaut erledigen.

Nun hat für mich ja alles Negative auch seine positiven Seiten: Mein Lieblingsmann ist von recht hohem Wuchs, weshalb ihm nur wenige direkt auf den Kopf schauen können.
Andernfalls wäre am Abend ganz sicher die Frage gekommen: "Bist Du konvertiert?"

Kommentare:

Hatteshuus hat gesagt…

Herrlich! Wann kann ich mir das angucken?

Hatteshuus hat gesagt…

Du sagst es, Jane! Ich hatte im Post als letzten Satz noch "Ich geh jetzt in die Garage und zähle sein Werkzeug" stehen, dann aber doch gelöscht. Er ist ja doch ein Guter, isn`t he!?

Ein schönes WE für Euch, es soll ja schön werden. Ich gucke demnächst mal bei Euch `rein...

LG *Svenja*

Seelennahrung hat gesagt…

Wunderbare Geschichte liebe Jane!! Ich muß immer noch lachen, einfach köstlich!
Kann Dich aber beruhigen, ich mußte das mal vor vielen Jahren bei meinem damaligen Freund machen und war total nervös deshalb, was sich natürlich in ziemlich starken Zittern meiner Hände äußerte ... Ich sage nur, Gott sei Dank hatte er hinten keine Augen, den die Löcher in seiner Haarpracht haben ganz leicht an ein von Maulwürfen zerpflügten Garten erinnert!
Aber die Tatsache das Männer den Friseur für zu teuer halten kostet mir jedes Mal ein ziemliches schmunzeln. Wieviel zahlt ein Mann beim Friseur? € 10,-, € 15,-. Was ist dann erst bei uns Frauen? Ich habe extrem lange Haare (etwas unter Mitte vom Rücken) und zahle das vielvielvielfache, aber was erzähle ich Dir liebe Jane Du wirst das selber genausogut wissen!
Immer noch schmunzelnde Grüße
Sonja

HEIDIS KLEINES PARADIES hat gesagt…

Liebe Jane,

bei Deiner Geschichte musste ich schmunzeln und mir fiel "unsere" Rasurgeschichte ein. Es ist schon viele Jahre her. Mein Mann hat einen kurzen Vollbart. Eines morgens passierte es dann. Mein Mann vergass den Abstandhalter auf den Bartschneider zu stecken und legte los. Quer durch den Bart verlief plötzlich eine "Strasse". Da sah vielleicht cool aus. Nun hatte mein Mann zwei Möglichkeiten. Entweder er entfernte den Bart vollständig, dann wäre die blasse Haut unter dem Bart Blickpunkt in seinem Gesicht gewesen, oder er beliess es bei der "Strasse" durchs "Gestrüpp". Er beliess es bei der "Strasse". Er musste so ins Büro. Aber komisch, es fiel kaum jemandem auf. Nach zwei Tagen war ja eh nichts mehr zu sehen.

Liebe Grüsse

heidi

Elvira hat gesagt…

Liebe Jane,

musste schmunzeln bei Deiner Geschichte und konnte mir das Ergebnis bildlich vorstellen.

Liebe Grüße von Elvira aus dem Rosengärtchen

Verena hat gesagt…

Das bringt mich doch zum Schmunzeln - ich fürchte, deinem Mann war weniger danach ;-). Ich habe hier beide Männer-Varianten: Den Sohn mit wunderschönem schulterlangem Haar, der allerdings ganz schön viel Geld beim Frisör lässt, und den Mann mit immer größer werdender Glatze, der schon jahrelang nicht mehr zum Frisör geht und die spärlichen Reste mit einer Haarschneidemaschine kürzt.
Liebe Grüße
Verena
P.S.: Bei uns ist übrigens herrlichstes Wetter und wir haben grad einige Stunden im Garten gearbeitet - nun bin ich platt, da ich ja überhaupt nix gewohnt bin!

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Jane,
ich habe mich sehr amüsiert beim Lesen deiner Geschichte. Zum Glück ist dieses Missgeschick ja nicht so lange sichtbar, da kann man schon mal drüber lachen. Obwohl deinem GG wird sicherlich nicht danach zumute gewesen sein...;-)
LG
Angelika

Hatteshuus hat gesagt…

Falsche Jahreszeit für Taschentuchtäschchen habe ich festgestellt. Aber der nächste Schnupfen kommt bestimmt.

Heute ist es herrlich, oder?

Haben eine Lieferung Liguster bekommen. Mal gucken ob ich sie heute noch pflanze...

GLG

Helga hat gesagt…

Was habe ich gelacht.herrlich
L.G.
helga