Seiten

Montag, 29. Juni 2009

Unser Haus hat ein Gesicht!

Eigentlich wollte ich nur darüber berichten, durch welche Schnapsidee ich mich an nur einem Wochenende um 20 Jahre gealtert fühle, als mir beim Bearbeiten der Bilder auffiel:

Unser Haus hat ja ein Gesicht!

Gutmütige Augen, ein lächelnder Mund und sogar Grübchen!

Oder aber die Verspannungen von Rücken und Schultern sind mir aufs Hirn geschlagen!?

Und das Ganze kam so:
Für's Wochenende hatte ich mir fest vorgenommen, dem Unkraut konsequent zu Leibe zu rücken und Ordnung in meinen Garten zu bringen. Einige Besorgungen waren vorher noch zu machen, die wir mit einem kurzen Abstecher in den Baumarkt verbunden haben. Das Schild "25% auf alle Pflanzen" hatte auf mich die Wirkung einer Gehirnwäsche.

Rasen mähen, Unkraut jäten, Hecke schneiden - all das war vergessen, denn mit uns trat ein kleiner Wald in Töpfen und Containern den Heimweg an.

Also griff ich statt zu Hacke und Rasenmäher zu Astschere und Säge und im Nu standen von unseren beiden Lebensbäumen vor dem Haus nur noch zwei beachtliche Stämme.

Die Lebensbäume hatten sich vor unserem Haus so wohl gefühlt, dass wir sie im vergangenen Jahr schon haben um etwa 1/3 einkürzen müssen, weil sie bei jeder Luftbewegung Klopfsignale an der Regenrinne gegeben haben. Das Einkürzen haben sie mit einem so kräftigen Seitenwuchs gedankt, das es in unserem Wohnzimmer immer dunkler wurde.

Ab 50, so habe ich festgestellt, sollte sich die Gärtnerin alles hübsch einteilen. Also für Samstag: Grünes ab, schreddern und dann e-v-e-n-t-u-e-l-l, aber auch nur ganz vielleicht noch Rasen mähen. Nach 3 1/2 Stunden schreddern und drei Liter-Flaschen Wasser, als ich die Sache mit dem Rasen schon in Frage gestellt habe, kam mein Lieblingsmann nach Hause, spannte seinen Trecker an und mußte unbedingt die Stämme umlegen.

So kam es dann, dass ich nach weiteren 2 Stunden kaum den Rand der Badewanne erklimmen konnte, von raus aus derselben ganz zu schweigen.

Tags drauf war es dann natürlich notwendig, die "Trümmerwüste Vorgarten" zu renovieren.

"Da brauchen dann ja nur noch die Pflanzen rein" kann nur von jemandem kommen, der als Hobby "Segeln und Vorderladerschießen" angibt.

Alle "Restpflanzen" raus, Efeu von der Wand, Beete neu anlegen, Erde verbessern, pflanzen, wässern.

Und das Ergebnis erinnert mich irgendwie an "Liliput". Mit einem freundlichen Gesicht.


Kommentare:

Conny hat gesagt…

Oh, in so einem freundlich dreinblickenden Haus *grins* wohnen bestimmt auch ganz liebe Menschen :o))
Nein, es sind nicht die Rückenverspannungen, Euer Haus hat sogar ein sehr nettes Gesicht! Es sieht ja auch, was Du alles getan hast, um seine Aussicht zu verbessern! Da kann es nur noch zufrieden lächeln ;o)

Lieben Gruß
Conny

Musenkuesse hat gesagt…

Mein lieber Scholli, da hast du aber gewütet. Und nach all den Strapazen hast du nur Rückenverspannungen? Ich hätte den Notarzt benötigt. Vor ein paar Jahren hab ich meinen Garten noch mit links bewältigt. So mal eben .... Aber heute - mit kurz nach fünfzig - sieht das etwas anders aus.

Liebe Grüße
Tina
Übrigens: Dein Haus hat ein reizendes Lächeln!

Helga hat gesagt…

Na, da geht es zum Glück nicht nur mir so. Bei der Gartenarbeit werden mit zumehmenden Alter die Pausen immer länger.Dafür hat euer haus nun ein freundliches Gesicht.
L.G.
Helga

maaria hat gesagt…

Hihiii...
Euer Haus lächelt aber superfreundlich!

Als meine Kids kleiner waren, habe sie immer die Autos nach dem Gesicht geordnet ;-)

Nicole hat gesagt…

Euer Haus sieht wirklich so aus, als ob die Verjüngungskur es so richtig glücklich entspannt, geradezu seelig gemacht hat.

Bleibt mir nur, diesen Zustand auch Dir zu wünschen.

Herzliche Grüsse
Nicole

Seelennahrung hat gesagt…

Und ein sehr sympathisches noch dazu!! Aber wie sollte das bei Dir auch anders sein?

Ich hoffe Du hast Dich mittlerweile wieder gut erholt??

Liebe Grüße
Sonja

Die Pedi hat gesagt…

Hallo Jane,

ich hoffe, Du hast dich zwischenzeitlich wieder gut erholt - in einem Haus mit so einem freundlichen Lächeln dürfte das wohl nicht so schwer sein. ;-)

LG, Pedi

barbaras countryhome hat gesagt…

Euer Haus hat wirklich ein liebes Gesicht!!!
Hmmmm, wie ich so Deinen Post gelesen habe, kam mir so meine Gedanken....das hätte ich sein können. Solche "Gehirnwäschen" habe ich schon einige hinter mir :0)))). Was will man machen? Aber Euer Beet sieht jetzt richtig aufgeräumt und schön aus. Passt nur auf, dass die Säulen nicht wieder in den Himmel wachsen!
Ganz liebe Grüße Barbara

Hatteshuus hat gesagt…

Ei will cam to häv ä luck. Väri suun!!!!!