Seiten

Montag, 31. August 2009

Wer kennt dieses miese, fiese.....

.... Kraut, das sich seit zwei Jahren immer mehr in meinem Garten breit macht?



Den vorderen Rasen hat es schon zu weiten Teilen erobert und verdrängt mit seinen Blättrosetten nach und nach das Gras. Entfernen läßt es sich nur sehr schwer, denn es hat ganze Büschel Wurzeln, die sich mit großem Überlebenswillen dem Jäten widersetzen. Da muß frau schon mit der Grabegaben kommen. Aber Rasen und Grabegabel .....
Ich habe in vielen Büchern nachgeschlagen, bin aber bis jetzt nicht fündig geworden. Habt Ihr eine Idee, um welchen Untermieter es sich handelt?

Kommentare:

Seelennahrung hat gesagt…

Behilflich sein kann ich Dir liebe Jane nur insoweit, als das ich dieses "Kraut" ebenfalls ziemlich häufig in meinem Garten antreffe. Wobei es sich darum handelt, kann ich aber leider auch nicht lösen. Somit bin ich eigentlich gar nicht Hilfreich, außer das wir "Leidensgenossen" sind! *zwinker*

Liebe Grüße
Sonja

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Jane,
ich bin mir nicht sicher, aber es sieht dem Habichtskraut, einer Wildstaude, sehr ähnlich.
Hier ist mal ein Link mit Bildern und Beschreibung:
http://blumeninschwaben.de/Zweikeimblaettrige/Korbbluetler/habichtskraut.htm
LG
Angelika

ingrid hat gesagt…

Hallo Jane,
doch, doch die Momente ohne Stricknadeln gibt es durchaus: Haushalt, Beruf, Wiese und Garten;
heute habe ich z.B. schon Birnen, Zwetschgen und Pfirsiche verarbeitet, und werde dann noch ein bisschen im Garten arbeiten, Beeren sammeln, Bohnen samt Pflanzen und Stangen raus... und Unkraut habe ich leider auch mehr als genug, aber wenigstens nicht das deine !
Das mit dem Stricken täuscht, weil ich halt 5 Wochen Urlaub habe ohne wegzufahren....und mein Mann arbeiten muss!
Liebe Grüße
Ingrid

Monika hat gesagt…

Hallo Jane,
Fuchsienrot hat recht, es handelt sich um das Habichtskraut. Ich hatte es mir vor langer Zeit freiwillig in den Garten geholt (es gibt da wirklich hübsche Sorten) aber man muß schon sehr aufpassen und immer rechtzeitig die Samenstände entfernen. Leider machen sie auch unterirdische Wurzelausläufer.
Liebe Grüße Monika

ninifee hat gesagt…

Oh - ich mag Habichtskraut. Vor Jahren wuchs es hier im Garten - rund um eine alte Jauchegrube. Leider musste die weichen und seit dem gibts auch kein Habichtskraut mehr. Ich finds schade - aber des einen Freud, des anderen Leid.

LG ninifee