Seiten

Dienstag, 22. September 2009

Nun ist Herbst




Obwohl die letzten Tage schöner waren, als so mancher Tag im Sommer, kann man es einfach nicht mehr leugnen. Im Garten ist alles irgendwie multschig, es duftet nach Pilzen und auf dem Weg durch den Garten wird einem das Gesicht "zugesponnen".
An den Straßen werden Kürbisse angeboten, es riecht nach Holzfeuer und die Kühe stehen frühmorgens bis zum Bauch im Bodennebel.
Indian Summer heißt es wohl auf Neudeutsch, denn mit dem Begriff "Herbst" verbinden wir Nordlichter doch wohl eher Regenzeug. Schade eigentlich, denn zum Herbst gehören für mich vor allen Dingen Düfte, Farben und nach dem Sonnenhunger des Sommers auch die Zufriedenheit, wenn einem die Sonne doch noch einmal den Rücken wärmt.

Kommentare:

Rosenperle hat gesagt…

Hallo Jane,
da bin ich gleich zum Gegenbesuch auf deinem Blog. Sehr schön ist es bei dir! Das Wort "multschig" kannte ich noch gar nicht .... Frau lernt immer dazu ..
Schön, dass du bei meiner Verlosung mitmachtst. Ich drücke natürlich die Daumen. So jetzt schau ich mich noch ein wenig bei dir um ...
♥lichst Gabriele

Musenkuesse hat gesagt…

Hallo Jane,
schön wieder von dir zu hören. Die Farbe deines Heidekrautes ist sehr schön, es leuchtet.

Liebe Grüße
und sonnige Herbsttage
Tina

Rosa Zuckerfee hat gesagt…

Sehr schöne Worte zum Herbst. Man kann ja auch nicht immer Sommer haben. Liebe Grüße Sabine

Dekoherz hat gesagt…

Ein wunderschöner Farbakzent - ich liebe Heide :o) Unsere Pfirsiche sind nun zu Pfirsichmarmelade verarbeitet - so verlängert sich der Sommer - zumindest auf dem Frühstücksbrot :o)

Liebe Grüße
Melanie

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Jane,
irgendwie ist der Herbst ganz unbemerkt gekommen. Die letzten Tage waren so schön, aber man sieht die Herbstanzeichen schon überall.
Hoffentlich kann das Regenzeug noch lange im Schrank bleiben, das goldene Herbstwetter ist mir da doch viel lieber! ;-))
Wunderschön dein Heidekraut!
LG
Angelika