Seiten

Mittwoch, 17. März 2010

Osterinsel mal anders

Gestern war ich nach längerer Zeit mal wieder in der "City" und was mich da aus aller Schaufenstern ansprang war Ostern.
Ein Thema, um das ich mich gerne drücke, denn eigentlich ist das Frühjahr für mich Ostern genug mit Weidenkätzchen, Primeln, Nazissen, Tulpen, Hyazint ( mit und ohne Perlen) und, und, und...
Nie wollte mir einleuchten, was grell-farbene Plastikeier, in dürrem Gestrüpp aufgehängt, mit Ostern zu tun haben und warum Menschen plötzlich ihre Fenster mit "lustigen Ostermotiven" bepflastern, obwohl sie nicht einmal Kinder im Haushalt haben.
Aber so ganz ohne Osterdekoration ist ja auch irgendwie lieblos. Deshalb habe ich gestern meine alte Etagere herausgekramt. Ein riesiges Teil mit gaaanz viel Fassungsvermögen. Wollte ich darauf Kekse anbieten, müßte ich einige Stunden backen.
Darauf werde ich nun bis Ostern alles "anrichten", was mir passend erscheint.
Also - eine Osterinsel.

Und nun gehe ich erst einmal in den Garten, um Moos aus dem Rasen zu harken.

Kommentare:

stellamaria hat gesagt…

na mit dem moos kannst du gleich deine etagere aufhübschen ! und süße wachteleier drin verteilen, mit federn....grell ostern find ich auch sehr bescheiden...wie zu allen jahreszeiten stehe ich auf geflegte eleganz die aus dem garten kommt....

viel spaß beim garteln...
stella

Wunderbares Chaos hat gesagt…

Was für eine schöne Idee! Viel Spaß beim dekorieren. Noch einen schönen Abend.
Grüße
Susanne

Hatteshuus hat gesagt…

Was für eine Idee, meine Liebe! Das Ergebnis dürfen wir wohl morgen anschauen!?

GLG

Jaana hat gesagt…

Deine Etagere ist GENAU das, was ich gerne hätte!! Mit Moos sieht es toll aus! *wink*