Seiten

Montag, 19. April 2010

War das ein Wochenende

Am Samstag in aller Frühe -Ruck-Zuck- eingekauft und dann nur noch Garten. Natürlich konnte ich mir den kleinen Schlenker in die nahegelegenen Gärtnerei nicht verkneifen. Dort habe ich ein Stiefmütterchen entdeckt, das ich so noch nicht gesehen habe: Drei Farben ( gelb, weiß und hellblau) an einer Pflanze. Und dann noch gekrauste Ränder.



Etwas Farbe, so dachte ich, kann der Garten gut gebrauchen und habe erst einmal meine "Beute" versorgt und verteilt.






Mutig, mutig, aber ich glaube, die können es ab, wenn es, wie heute, noch mal richtig kalt wird. Der Rest muß im Gewächshaus auf seine große Stunde warten.
Und dann habe ich rausgeräumt, was ich im Herbst reingeräumt habe:

Kannen und Wannen,
Kübel und Töpfe,
Kugeln und Körbe,
Möbel und Krimskrams.



Und auch mein kleiner Kräutergarten im Bräter durfte raus.



Aber, wie jeder Gärtner weiß, ist es mit Hinstellen alleine leider nicht getan. Keine Ahnung, was ich falsch mache, aber das Gras, das im Frühjahr auf dem Rasen fehlt (der sieht zur Zeit richtig schäbig aus), wächst in großen Büscheln auf den Beeten. Und die lassen sich nicht so einfach zupfen, zumal unser Lehmboden ( erste Sahne für Rosen) hart wird, wie Beton, wenn der Wind die oberste Schicht austrocknet. Da sind mein Rücken und die Grabegabel gefordert.
Schon mal an Bodenverbesserung gedacht? - wird sich da mancher fragen. Klar: ca. 3 m² Kompost warten noch, gesiebt und verteilt zu werden, etwa so viel, wie mein Rücken und ich am Wochenende schon ausgebracht haben.
Und wenn mein Rücken und ich dann abends im Entspannungsbad liegen macht sich Zufriedenheit breit und ich freu mich schon wieder auf den nächsten Gartentag.

Ruhig, Rücken, Du kommst mit!

Kommentare:

stellamaria hat gesagt…

ach !
das hört sich nach richtig erfolgreich gärtnern an...aus mir spricht neid, noch bepflanze ich ein wenig rasenscharte...aber ab
august...da brauch ich dann vielleicht auch mal ein gartenentspannungsbad...wie wärs mir " kastanienentlastungsbad " von weleda ?
meine knochen schwören da drauf !

sonnige grüße
stella

bianca hat gesagt…

Die Stiefmütterchen sehen ja wirklich toll aus. Solche habe ich auch noch nicht gesehen. Der weiße Topf mit dem kleinen Vogel gefällt mir auch sehr. Du hast ja eine Menge Kannen und Gefäße. Gerade wo du Bräter schreibst, ich glaube, ich habe auch noch einen alten Römertopf auf dem Boden. Da muß ich gleich morgen mal rauf und den rauskramen.
Ich wünsche Dir eine shcöne Woche.
Bianca

amandajanus hat gesagt…

ach wie schöne Gartenbilder.
ich begegnete ja früher solchen Fransenblümchen eher skptisch udn finde sie heute einfach nur romantisch schön.

Leider tut mir auch sehr schnell der Rücken weh beim buddeln im Garten....dabei bin ich noch nicht mal 40....was soll das noch werden....

mandy