Seiten

Mittwoch, 16. Juni 2010

Da ging mir das Herz auf...

... als ich gestern nach dreitägiger, wetterbedingter Garten-Askese einen intensiven Blick in meinen Garten riskiert habe.
Der Fingerhut blüht!

Diese stolzen Schönheiten haben mir schon immer am Herzen gelegen, weshalb ich jeden kleinen Sämling vor der Unkrauthacke rette und setze, wo gerade Platz ist. Das Ergebnis ist unübersehbar: Fingerhut, wohin man schaut.


Durch jahrelange Selbstaussaat hat sich das kräftige Pink durchgesetzt und das leuchtende Weiß ist nach und nach verschwunden. Eigentlich schade, aber das werde ich mit einer Samentüte zu ändern wissen.



Neben dem Fingerhut dominiert derzeit das leuchtende Blau der Iris den Garten. Etwas kühl die Dame, aber dankbar und robust.



Und die Rosen stehen mit hunderten Knospen in den Startlöchern - ich freu mich!

Kommentare:

rebelledejour hat gesagt…

BLUMENSEELENVERWANDT könnte ich sagen, genau so ging es mir heute im Vorgarten , wo sich der Fingerhut überall ausgesät hat.
Einen schönen Garten hast Du Jane
lg ina

rosenresli hat gesagt…

Liebe Jane,

ich finde Fingerhut so romantisch im Garten! Selbst haben wir noch keinen, noch nicht, aber unser Garten ist auch erst wenige Monate alt, vorher war er Wildnis. Dafür blühen jetzt die Clematis und die Rosen.
Deine Iris sind auch so traumschön - unsere sind bereits verblüht.

Liebe Gartengrüße,
Tanja

ninifee hat gesagt…

Traumhaft - schade, das er sich bei mir nicht wohlfühlt. Ich hab es schon mit Samen und mit Jungpflanzen probiert - leider vergebens. So tröste ich mich mit Borretsch, Ringelblumen und Geranium - bleibt mir eh nix anderes übrig. So ist es halt als Gärtner.

Freu mich auch schon auf die Rosen - aber wehe, das Wetter spinnt weiter so.

LG ninifee

Rene hat gesagt…

Hallo, du hast einen sehr schönen Garten!!! LG Rene