Seiten

Dienstag, 18. Oktober 2011

Veilchen im Oktober

Das letzte Wochenende habe ich, wie könnte es bei so schönen Wetter auch anders sein, im Garten verbracht.
Und weil es so schön war, habe ich mir den gestrigen Tag freigehalten und mich gleich früh ans Werk gemacht. 

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich habe einfach zu viel im Garten. 
Plötzlich stehen Rosen unter (inzwischen) großen  Büschen (was nicht sein darf), Stauden wachsen in die Hecken (was nicht sein soll) und alles sieht irgenwie verwildert aus (was nicht sein kann).

Als ich dann gestern eine Rose aus dem Schatten des inzwischen riesigen Boskoops befreien wollte, bin ich ins Straucheln geraten und mit dem Jochbein auf dem Griff meiner Schubkarre gelandet. 
Erst einmal habe ich jaulend unter der Schubkarre gesessen und mir meine linke Gesichtshälfte gehalten, die unter meiner Hand immer dicker wurde. Als ich mich aufrappeln wollte habe ich gemerkt, dass mein rechtes Knie auch nicht unbeschadet war, was die Aktion etwas in die Länge zog. Und als ich dann im Haus war, getrieben von dem Gedanken Eis-Eis-Eis, hatte ich inzwischen unterm Auge eine Beule, groß wie 1/2 Hühnerei. 

Aber ich hatte Glück im Unglück: Nichts gebrochen!

Und heute zeigt mir ein Blick in den Spiegel, das ich im Dungeon in Hamburg ganz ohne Schminke auftreten könnte. Ein dick geschwollenes Veilchen von der Augenbraue bis zum Unterkiefer. 

Und noch mehr Glück: Es tut nicht weh, heute regnet es und zum Wochenende soll es wieder Gartenwetter geben.

Bis dahin bin ich (hoffentlich) wieder fit.



Kommentare:

Christine hat gesagt…

Liebe Jane,

da seht man es wieder, nicht nur Hausarbeit ist gefährlich, Gartenarbeit ebenso. Mich bringen meist die Wühlmäuse ins Straucheln, ichbwerde inneren Gänge und finde mich dreißig cm tiefer wieder, meist verbunden mit einem ungebremsten Sturz.

Ich wünsche Dir gute Besserung und ziehe mich zurück, um in Ruhe meine Nase zu putzen.

Viele liebe Grüße Christine

Christine hat gesagt…

Au weh, die Konzentration hat es wohl auch erwischt...

Anonym hat gesagt…

Hallo Jane,

das tut ja schon beim zuhören richtig weh.
Gönn dir die Regenpause und erhol´ dich gut, bist ja im wahrsten Sinne
mit einem allerdings ordentlich blauen Auge davon gekommen.

Alles Liebe und gute Besserung

Kerstin aus D.

Anonym hat gesagt…

Hallo Jane,

das tut ja schon beim zuhören richtig weh.
Gönn dir die Regenpause und erhol´ dich gut, bist ja im wahrsten Sinne
mit einem allerdings ordentlich blauen Auge davon gekommen.

Alles Liebe und gute Besserung

Kerstin aus D.

Pi hat gesagt…

Liebe Jane,
da hast Du noch mal Glück gehabt. Der Garten wehr sich. :O)Ich habe das doch auch schon durch mit dem Dreizack der sich unter meinen Fuß geworfen hat. :O) Da leide ich mit Dir. Aber am Wochenende zeigst Du es dem wilden Garten, der nicht so wäschst wie Du willt mal.
Nimm die Gartenschere mit, dann zittern alle Büsche und keiner stellt Dir ein Bein. Viel Glück und unfallfreies jäten.
Liebe Grüße
Petra

Anonym hat gesagt…

Liebe Jane, immer sofort Arnikaglobuli und Arnikasalbe!Sogar meine Arzttochter schwört drauf...Gute Besserung! Sunni

SchneiderHein hat gesagt…

Liebe Jane,
genau Arnica-Globulis tun gut, das ist jetzt eigentlich immer mein Garten-Notfallmittel. Als ich mir einen Schilfspan richtig tief in den Finger rammte und mich am Sonntag wegen einer Bltuvergiftung schon beim Notarzt sah. Wenn das Knie mal wieder nicht so viel mitarbeiten wollte, ich zu viel auf einmal geschnippelt habe und die Finger blockieren, oder ich mir mal wieder reichlich blaue Flecken geholt habe. Gartenarbeit hat es eben in sich. Ich hätte mich gestern auch um ein Haar in den Rosenranken verfangen, die da aus 5m Höhe auf mich niederfielen. Arbeitsunfälle eben, wenn frau alleine ran muss ;-)
Aber ich hatte bei dem Posttitel nun wirklich gedacht, dass Du Dir ein Veilchen gehäkelt oder gestickt hättest, anstatt selbst eines am Auge zu tragen!
Liebe Genesungsgrüße und hoffentlich hält es nicht bis Halloween ..
Silke

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Jane
Ach Du Arme.... Ich hoffe, dass es Dir bald wieder besser geht. Du glaubst es nicht, aber ich bin heute beim Bügeln verunfallt! Mein Bügeleisen ist plötzlich ausgestiegen resp. es hat einen dumpfen Knall gegeben und der ganze Dampf schoss aus dem Behälter. In meinem Schreck konnte ich nur noch den Stecker ausziehen und zur Seite springen. Beim Sprung habe ich mir offenbar eine leichte Verletzung im Knie geholt. Ich bin nun am Eis auflegen und kühlen..... Ich hoffe, dass es bald wieder besser geht! Sonst können wir zwei uns ja besuchen und Gesellschaft leisten!
Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
Gute Besserung wünscht Dir Yvonne

Lebenszeit hat gesagt…

Liebe Jane,
ich wünsche dir ganz schnell ein veilchenfreies Aussehen. Gartenarbeit ist immer gefährlich. Schnell hat man sich beim Schneiden von Pflanzenresten in die Finger geschnitten ( selber schon erlebt *aua* ) Ich kann kein Blut sehen, mir ist schlecht geworden und mein Mann musste mich ins Haus tragen. *schäm* Vor 2 Wochen habe ich einen Salto rückwärts gemacht, dabei einen Hibiskus niedergemacht und den Kopf am Abfalleimer gestossen. Ich muss dazu sagen unsere Beete liegen ca. 80 cm höher und fallen etwas zur Gartenmitte hin ab. Vorher bin ich in eingebuddeltes Loch getreten und umgeknickt... usw. usw. usw. Also du siehts in jedem garten lauern Gefahren. In diesem Sinne GUTE BESSERUNG und kühlen kühlen kühlen.
Liebe Grüße
Rita

Nebelmoor hat gesagt…

Oh weh, das hört sich aber übel an. Liebe Genesungswünsche und das Du bis zum Wochenende wieder fit bist.

Liebe Grüße
Claudia

Lavendelhaus hat gesagt…

Oh, das hört sich nicht so gut an. Aber du hast Glück gehabt, dass nichts gebrochen ist. Ich wünsche Dir gute Besserung.
Bianca

AngiLovesBlue hat gesagt…

Oh je, du Arme, hoffentlich bist du ganz bald wieder fit. Ich habe mich auch schon oft verletzt, musste auch schon ins Krankenhaus, weil mir ein Rosenzweig überm Auge einen Riss verpasst hat, ich hab geblutet wie ein Schw....
Hatte auch tagelang ein Veilchen. Aber was nützt es, es muss ja gemacht werden. Da kann man auch noch so aufpassen, es passiert immer wieder was.
Erhol dich gut und hab noch einen schönen Abend
Angi

augenweiden hat gesagt…

Ja mei, was machst du denn?

Erinnert mich an meinen Jochbeinbruch, als ich IN ein Regal gefallen Bin *grr*

Bin froh das bei dir nichts gebrochen ist, sonst hättest du nämlich noch Wochenlang etwas davon, wie ich damals.

Gute Besserung *heilepust*

Alles Liebe

Aka

Elke hat gesagt…

Ohje, gute Besserung dir!
Sowas hätte mir auch passieren können...
VG
Elke