Seiten

Montag, 19. Dezember 2011

Es gibt mich noch

Ja, die Weihnachtszeit....


Gestern war ich bei meiner Schwester in Hamburg und ich hatte nicht mehr ein Fitzelchen Platz in meinem Schädel, um mir Gedanken über ein kleines Mitbringsel zu machen - bis es zu spät war. 
Wie gut, denn nun musste ich aus meinem "Fundus" etwas hervorkramen. 

Eine Tortenbodenform, einen Kuchen aus Beton, ein Paar Tannenzapfen, einige Fröbelsterne aus schlichtem, weißem Papier, Folie und ein Band ringsrum. 


Und schon war ich ganz verliebt in meine "Notlösung" .




Kommentare:

Christine hat gesagt…

Liebe Jane,

manchmal liegt das Gute so nah. Tolle Idee und schön, dass es Dich noch gibt.

Liebe Grüße

schöngeist for two hat gesagt…

Liebe Jana, die Fantasie kennt keine Grenzen und ist doch hübsch geworden!
Besuch war auch schön und jetzt bist du ja wieder da hurra ...
Liebe Grüsse Elke

Tante Brusselina hat gesagt…

Wenn so eine Notlösung bei dir aussieht, dann lad ich dich für heute Mittag zum Teetrinken ein;)!
Hab nen tollen Tag
Alles Liebe Ina

Alice hat gesagt…

Liebe Jana :)schön wieder von Dir zu lesen :) ich wünsche Dir eine wundervolle letzte Adventswoche :)
Liebe Grüße
alice

ruthie-darling hat gesagt…

Hab mir schon Gedanken gemacht, ob du evtl. in den Klauen einer dicken Erkältung stecktest, weil du so lange stumm warst...
Deine "Notlösung" kam gewiß gut bei deiner Schwester an! Siehste, auch winterliche Deko sieht toll bei deinen Kuchen aus.
LG * frohes Fest und bald wieder"auf einen Tee" bei mir, lb.Jane
ruthie

Elke hat gesagt…

Hallo Jane,
das ist doch ein prima Geschenk!
Wie gut, wenn man so schöne Sachen zustandebringt.
VG
Elke

Clumsy hat gesagt…

Das ist ja mal eine witzige Idee ;)

LG
Claudia

Livs House No 5 hat gesagt…

Deine Notlösung ist aber wirklich auch zum verlieben schön!

Toll, diese Idee.
Und wie schön, dass Du wieder aufgetaucht bist!:o)

Ganz herzlichen Gruß!
Gisa

Pi hat gesagt…

Hallo Jane,
Betonkuchen gehen immer.
Da hat Diene Schwester sich bestimmt sehr efreut.
Liebe Grüße
Petra